Start Kameras Technik und Details

Exa 1a

Kamerawerk Ihagee Dresden

Im Herbst 1964 erschien die Exa Ia (bzw. auch als VX 100 bezeichnet). Die Exa Kameras waren sehr günstig und dementsprechend auch sehr beliebt. Immerhin waren sie richtige Systemkameras mit einem großen Zubehörprogramm und vor allem mit auswechselbarem Suchersystem.
Dieser kann auch ausgewechselt werden - vom Standart mit Lichtschachtsucher zum Prismensucher mit Pentaprisma. Diese Sucher können einfach nach oben abgezogen werden. Viele Anwender nutzten sie auch als Zweitkamera neben ihrer Exakta, da sie den gleichen Objektivanschluss hatte und alles Zubehör nutzen konnte. Die EXA 1a hat einen sehr interessanten, aber mit 1/175" als kürzester Zeit auch langsamen Klappverschluss. Wie bei der Exa üblich ist auch hier der Auslöser auf der linken Kameraseite,
so dass mit dem linken Daumen ausgelöst werden muss.

Es wurden etwa 359000 Stück produziert.

prev 

exa1a-old-cam