Start Kameras Dreamcatcher

Dreamcatcher

 

Traumfänger nenne ich sie. Mit ihnen habe ich so manches schöne Lichtgebilde eingefangen. Angefangen hat es mit der Benutzung der Kamera meiner Großeltern, einer Exa IHAGEE Dresden. Als Knirps durfte ich dann die Kamera meiner Eltern, eine CERTO Photo benutzen. Mit 18 Jahren dann meine erste eigene Kamera, eine EXA 1b. Mit dazu ein 135mm Tele für stolzes Geld. Diese habe ich über 23 Jahre benutzt bis eine kleine CANON A60 Einzug hielt. Mein Einstieg in die digitale Welt.
dream-cam1

Doch damit stieß ich schnell an die Grenzen und kaufte eine gebrauchte SONY Cybershot F707. Eine geniale Objektivtechnik und einmalige Knicktechnik statt schwenkbaren Display. Doch ich wollte die Wurzeln des Analogen nicht vergessen und eine Canon EOS 500N lag in meinen Händen, wohl mit eine der beliebtesten Kameras der Welt. Mit Wechselobjektiv SIGMA 28/200 und 28/80 TAMRON der Blick in meine Welt. Der Sony F707 folgte dann die legendere Cybershot R1. Momentan gibt es für mich und meine Bedürfnisse keine bessere Kamera. Letzte Anschaffung war eine neuere Variante der F707, eine Cybershot F828 mit dem selben Knickmechanismus!

dream-cam2
Neustes Modell ist eine Cybershot HX1 mit Superzoom. Solch Eigenschaften war ich schon lange auf der Spur. Und wie bei fast allen Kameras wurde ich auf Ebay fündig!

dream-cam3

Und da sich die Ansprüche ändern und die Technik sich wandelt wird manch neueres Modell Freude bereiten! Und so kam es, das ich 2015 stolzer Eigentümer einer Canon EOS 50D wurde...